Meine Miso-Suppe



Rezept für die Miso-Suppe

 

Zutaten:

  • 2 Stangen Lauch
  • 2 große Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Reisnudeln (kochen nach Anleitung und kalt abschrecken)
  • 400 g weiße Bohnen oder Kichererbsen oder Tofu oder oder oder ...
  • Bohnensprossen und Lauchzwiebeln
  • Koriander
  • 250 g Blattsalat ( z.B. Spinat, Grünkohl, Mangold)
  • 2 Liter Brühe Deiner Wahl oder Fonds oder Wasser

 

  • Meersalz
  • Sesamöl
  • Tamari (salzreduzierte Sojasoße)
  • 2 Teelöffel Misopaste (Mugi Miso oder Genmai Miso)

 

Zubereitung:

  1. Erhitze  Sesamöl und brate kleingeschnittene Zwiebeln an, bis sie glasig sind. Salze leicht.
  2. Schneide Lauch und Karotten in kleine Stücke und gib sie zu den Zwiebeln. Salze ggf. nach. Lass es nun ca. 5 Minuten köcheln.
  3. Füge die weißen Bohnen und den Blattsalat hinzu.
  4. Fülle dies nun mit der Brühe auf.
  5. Lasse dies nun 10 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln.
  6. Füge nun die Misopaste und einen Schuss Tamari hinzu.
  7. Nochmal 10 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen.
  8. Nun geht es ans Servieren: Zuerst die Nudeln in die Schüssel, dann die kommt die Suppe. Zum Garnieren streust Du Lauchzwiebeln und frischen Koriander darüber.

 

Grundsätzlich gilt allerdings, dass Du alle Gemüsesorten nehmen kannst, die Du zu Hause hast und die Dir schmecken. Das ist eine ganz kreatives Gericht, das Du nach Lust und Laune variieren kannst. :-)

 

Wenn Du auf Vorrat kochst, kannst die Suppe noch gut 2 - 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

 

Die Miso-Suppe hilft Dir auch immer, wenn Du merkst, dass ein Erkältung im Anmarsch ist oder Du einfach mal was Stärkendes brauchst - vielleicht nach einem anstrengenden Tag.

 

Ich wünsche Dir einen richtig guten Appetit !

 

Deine Ananda :-)